Kommunalwahl

Termin
Am 6. Mai 2018 findet in Schleswig-Holstein die Kommunalwahl statt. An diesem Tag werden in den Städten und Gemeinden die Gemeindevertretungen (Gemeindewahl), in den Kreisen die Kreistage (Kreiswahl) gewählt.
Kurzinformationen
Am 6. Mai 2018 werden rd. 10 000 wahlberechtigte Scharbeutzerinnen und Scharbeutzer aufgerufen, mit ihrer Stimmabgabe über die Zusammensetzung der neuen Gemeindevertretung zu entscheiden.
Die Gemeindevertretung besteht aus 23 Vertreterinnen und Vertretern; 12 unmittelbar gewählte Vertreterinnen und Vertretern und 11 Listenvertreterinnen und -vertreter.
Jede/r Bürger/in hat bei der Gemeindewahl eine Stimme, die sie/er für eine Partei und gleichzeitig deren Kandidaten im Wahlkreis abgibt. Insgesamt gibt es 12 Wahlkreise in Scharbeutz. Die/der Kandidat/in mit den meisten Stimmen in dem jeweiligen Wahlkreis erhält ein Direktmandat in der Gemeindevertretung. Die 11 Listenplätze werden nach dem Verfahren Sainte-Lague/Schepers verteilt.
Gleichzeitig finden an diesem Tage die Wahlen zum Kreistag des Kreises Ostholstein statt. Nähere Informationen hierzu finden Sie auf der Seite des Kreises OstholsteinIcon das einen externen Link kennzeichnet.
Gemeindewahlausschuss

Die Gemeindevertretung hat in ihrer Sitzung am 29. März 2017 die Beisitzer des Gemeindewahlausschusses für die Gemeinde- und Kreiswahl am 6. Mai 2018 gewählt. Dem Gemeindewahlausschuss gehören an als:

Gemeindewahlleiter                     Stv. Gemeindewahlleiter
Volker Owerien                              Heiko Laskowski
Bürgermeister                                Ordnungsamtsleiter

Beisitzerinnen und Beisitzer      Stv. Beisitzerinnen und Beisitzer
Steffen Grose                                  Lukas Grose
Karin Böge                                       Kai Kahlke
Dr. Peter Bienert                            Peter Callsen
Käthe Schuster-Feldmann            Heidemarie Simon
Kerstin Höppner                             Michael Steer
Jürgen Böck                                     Reinhold Mang
Christine Koglin                               Dr. Jörg Lohmann
Astrid Fock                                       Hilde Ernst-Lohmann

Zu den wichtigsten Aufgaben des Gemeindewahlausschusses gehören:
• Einteilung des Wahlgebietes in Wahlkreise
• Zulassung der Wahlvorschläge
• Feststellung des amtlichen Endergebnisses der Wahl
Die Sitzungen des Gemeindewahlausschusses sind öffentlich.
Wahlkreise
Der Gemeindewahlausschuss hat in seiner Sitzung am 01. Juni 2017 für die Gemeinde Scharbeutz 12 Wahlkreise gebildet und der Einteilung der Wahlbezirke zugestimmt. Die Bekanntmachung dieser Wahlkreiseinteilung kann hier abgerufen werden.
Wer darf wählen

Wahlberechtigt sind alle Deutschen im Sinne des Artikels 116 Abs. 1 des Grundgesetzes und alle Staatsangehörigkeiten der übrigen Mitgliedstaaten der Europäischen Union (Unionsbürgerinnen und Unionsbürger), die am Wahltag
• das 16. Lebensjahr vollendet haben,
• seit mindestens sechs Wochen im Wahlgebiet eine Wohnung haben oder sich im Wahlgebiet sonst gewöhnlich aufhalten und keine Wohnung außerhalb des Wahlgebietes haben sowie
• nicht nach § 4 des Gemeinde- und Kreiswahlgesetzes (GKWG) vom Wahlrecht ausgeschlossen sind.

Wählerverzeichnis und Wahlbenachrichtigung

Stichtag für die Aufstellung der Wählerverzeichnisse für die Kommunalwahlen  ist der 25. März 2018, in dem die Wahlberechtigung festgestellt wird.
Bis zum 15. April 2018 sollen dann allen Wahlberechtigten die Wahlbenachrichtigung zugegangen sein. Die Wahlbenachrichtigung ist so zu sagen Ihre Benachrichtigung, dass Sie im Wählerverzeichnis für die Wahl eingetragen sind. Sollten Sie bis zu dem og. Termin kein Schreiben erhalten haben, sollten Sie sich sofort mit dem Einwohnermeldeamt in Verbindung setzen, um nicht Gefahr zu laufen, dass Sie Ihr Wahlrecht nicht ausüben können. Denn nur wer im Wählerverzeichnis eingetragen ist, darf auch wählen.
In der Zeit vom 16. April bis 20. April  wird das Wählerverzeichnis zur Einsichtnahme ausliegen. Die Bekanntmachung über die Auslegung des Wählerverzeichnisses ist hier abrufbar.
Die Wahlbenachrichtigung ist am Wahltage beim Wahlvorstand zur Prüfung der Wahlberechtigung abzugeben.

Wahllokale/Barrierefreiheit

Wo sich das für Sie zuständige Wahllokal befindet, können Sie Ihrer Wahlbenachrichtigung entnehmen.
Hier können Sie sehen, welche Räumlichkeiten für die Wahl vorgesehen sind und ob diese barrierefrei sind.

Wahlvorschläge/Bewerberinnen und Bewerber

Wahlvorschläge können von Parteien, Wählergruppen und Wahlberechtigten bis zum 12. März 2018, 18.00 Uhr eingereicht werden.  Näheres ergibt sich aus der Bekanntmachung über die Aufforderung zur Einreichung von Wahlvorschlägen.
Der Gemeindewahlausschuss entscheidet in öffentlicher Sitzung am 16. März 2018 über die Zulassung der Wahlvorschläge. Die Bekanntmachung über die Sitzung ist hier einsehbar.
Die zugelassenen Wahlvorschläge für die einzelnen Wahlkreise (unmittelbare Wahlvorschläge) und die Listenwahlvorschläge können hier abgerufen werden.

Hier gelangen Sie zu den Wahlvorschlägen für die Kreiswahlen.

Briefwahl / Antrag

Es besteht für jede Wahlberechtigte und jeden Wahlberechtigten, die/der ins Wählerverzeichnis eingetragen ist, die Möglichkeit einen Wahlschein für die Briefwahl zu beantragen. Diese werden ab 26.März 2018 erteilt und müssen schriftlich (per Post, E-Mail oder Fax), mündlich (persönlich im Einwohnermeldeamt) oder per Onlineformular beantragt werden. Die Ausgabe der Briefwahlunterlagen erfolgt, sobald die Wahlvorschläge endgültig zugelassen wurden und die Stimmzettel gedruckt sind. Wahlscheine können bis zum 4. Mai 2018 bis 12.00 Uhr  beantragt werden. Eine telefonische Anforderung ist nicht möglich.
In jedem Fall ist die/ der Wahlberechtigte dafür verantwortlich, dass der Wahlbrief rechtzeitig an die Gemeinde gesendet oder am Wahltag bis 18.00 Uhr dem Wahlvorstand des zuständigen Wahlkreises abgegeben wird..
Das Merkblatt zur Briefwahl kann hier abgerufen werden.

Wahlbekanntmachung

Nähere Einzelheiten zur Wahl können Sie der Wahlbekanntmachung entnehmen.
Die Wahl dauert am Wahltage von 8.00 bis 18.00 Uhr.

Wahlergebnis

Am Wahltage können Sie hier die aktuellen Wahlergebnisse abrufen.
Das amtliche Endergebnis wird vom Gemeindewahlausschuss in der öffentlichen Sitzung am 9.Mai festgestellt. Die Bekanntmachung des amtlichen Endergebnisses und der gewählten Bewerberinnen und Bewerber ist hier abrufbar.

Wahlhelfer

Sie möchten Demokratie und einen spannenden Wahltag einmal hautnah erleben?  Zögern Sie nicht und melden Sie sich als Wahlhelfer. Dazu brauchen Sie keine besonderen Vorkenntnisse. Sie müssen auch nicht den ganzen Tag im Wahllokal sitzen. Im Team arbeiten auch immer erfahrene Ehrenamtler mit und es ist groß genug, um es in eine Vormittagsschicht und in eine Nachmittagsschicht einzuteilen. Lediglich ab 18 Uhr zur Auszählung der Stimmen sind alle Mitglieder des Wahlvorstandes gleichzeitig im Einsatz. Neben einer Schulung erhalten Sie auch eine Aufwandsentschädigung für Ihre Hilfe.

Ansprechpartner

Auskünfte zu Fragen des Wählerverzeichnisses/dem Versand von Wahlbenachrichtigungen oder der Anforderung von Briefwahlunterlagen erhalten Sie bei den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Einwohnermeldeamtes.
Grundsätzliche Fragen zur Wahl beantwortet Ihnen gerne Herr Heiko Laskowski.