Kindertageseinrichtungen / Kindergärten

Die Anmeldung in den Kindergärten erfolgt über eine zentrale Stelle. Dies verschafft einerseits eine bessere Übersicht über freie Plätze und verringert andererseits für die Eltern die Notwendigkeit der Kontaktaufnahme mit allen Einrichtungen.

Ein weiterer Vorteil ist, dass die KiTa-Erzieher/innen mit einer zentralen Anmeldestelle von den Anmeldungen entlastet sind und sich stattdessen ihrer eigentlichen Aufgabe widmen können!
Zur Vereinfachung des Vorgangs wurde ein einheitlicher Anmeldebogen geschaffen, bei dem die Eltern dann nur noch die entsprechende Einrichtung eintragen müssen, um ein wiederholtes Ausfüllen zu vermeiden. 

Das Anmeldeformular enthält:

  • persönliche Daten des Kindes (Name, Alter, Geschlecht, Sprache etc.)
  • Daten über die Familie (Geschwisterkinder, Familienstand etc.)
  • Bedarf (Betreuungszeiten, Sprachförderung etc.
  • und eine Rubrik, welcher Kindergarten gewünscht wird (eventuell mit Prioritäten 1 Traumkindergarten, 2 okay, 3 Notlösung)
Leistungsbeschreibung
Kindertagesbetreuung
Formen der Kindertagesbetreuung sind Kindertageseinrichtungen (Kinderkrippen, -gärten, -horte, gemeinschaftlich geführte Einrichtungen) und Kindertagespflege (vorrangig für Kinder unter drei Jahren).
Die verlässliche Betreuung der Kinder steht im Zentrum der Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Die Planungs- und Gewährleistungsverantwortung für ein bedarfsgerechtes Angebot liegt bei den Kreisen und kreisfreien Städten. Die Kreise werden dabei durch ihre kreisangehörigen Gemeinden unterstützt.
Kindertageseinrichtungen / Kindergärten
Tageseinrichtungen für Kinder dienen der Erziehung, Bildung und Betreuung von Kindern. Jedes Kind hat mit Vollendung des dritten Lebensjahres einen Rechtsanspruch auf einen Platz im Kindergarten.
Die Planungs- und Gewährleistungsverantwortung für ein bedarfsgerechtes Angebot liegt bei den Kreisen und kreisfreien Städten (§ 6 Kindertagesstättengesetz - KiTaG). Die Kreise werden dabei durch ihre kreisangehörigen Gemeinden unterstützt.
(Quelle: Schleswig Holstein / https://ws-sh.zfinder.de)
Was sollte ich noch wissen?
Kindertagesbetreuung
Die genannten zuständigen Stellen können Ihnen auch Auskunft zu Tagespflegepersonen (auch bekannt als "Tagesmutter") geben.
Weitere Informationen zur Kindertagesbetreuung finden Sie auch auf den Internetseiten des Soziales, Gesundheit, Wissenschaft und Gleichstellung des Landes Schleswig-Holstein (MSGWG).
Kindertageseinrichtungen / Kindergärten
Weitere Informationen finden Sie auch auf den Internetseiten der Landesregierung Schleswig-Holstein.
(Quelle: Schleswig Holstein / https://ws-sh.zfinder.de)





Welche Gebühren fallen an?
Kindertagesbetreuung
Die Elternbeiträge werden von den jeweiligen Trägern (zum Beispiel Gemeinde, Kirchen) festgesetzt. Genaue Auskunft hierzu erteilt die zuständige Stelle.
Kindertageseinrichtungen / Kindergärten
Die Elternbeiträge werden von den jeweiligen Trägern (Gemeinde, Kirchen etc.) festgesetzt und variieren daher. Genaue Auskünfte hierzu erteilt die zuständige Stelle.
(Quelle: Schleswig Holstein / https://ws-sh.zfinder.de)





Rechtsgrundlage
Kindertagesbetreuung
Gesetz zur Förderung von Kindern in Tageseinrichtungen und Tagespflegestellen (Kindertagesstättengesetz - KiTaG).
Kindertageseinrichtungen / Kindergärten
Gesetz zur Förderung von Kindern in Tageseinrichtungen und Tagespflegestellen (Kindertagesstättengesetz - KiTaG).
(Quelle: Schleswig Holstein / https://ws-sh.zfinder.de)







zuständiges Amt:

Gemeindeverwaltung Scharbeutz
Am Bürgerhaus 2
23683 Scharbeutz


Ansprechpartner:

Karin Stange
Telefon 04503/7709-410
Fax 04503/7709-99410

So erreichen Sie uns

Gemeindeverwaltung Scharbeutz
Am Bürgerhaus 2
23683 Scharbeutz
Telefon
04503/7709-0
Fax
04503/7709-87
Montag 08.30 - 12.30 Uhr
Dienstag08.30 - 12.30 Uhr
Mittwoch08.30 - 12.30 Uhr
Donnerstag08.30 - 12.30 Uhr und
14.00 - 18.00 Uhr
Freitaggeschlossen

Informiert bleiben

Quicklinks